TransnetBW GmbH Neubau Betriebsstelle & Technologiezentrum Nordbaden

LR Architekten planen den Außenraum für ein neues Betriebsgebäude der Transnet BW GmbH. Der Bauantrag wurde Anfang 2020 eingereicht.

Eine repräsentative Freiraumgestaltung, Innovation und Ökologie dienen als Grundlage des Entwurfes. Sie bilden eine „grüne Visitenkarte“ als sichtbares und positives Image des Unternehmens nach Außen, als auch nach Innen. Des Weiteren wurde auf die Gegebenheiten des Ortes Rücksicht genommen: Geländeversprünge, Hochwassergefährdung, Stromtrassen, kiesige Böden und die umgebende Kulturlandschaft bilden die Ausgangssituation. 

Der gesamte Gebäudekomplex wird in ein Grünkonzept eingebettet. Eine zentrale Freiraum-Achse dient als infrastrukturelle Verbindung und inszeniert den Übergang in die naturnah gestalteten Außenbereiche. Man durchläuft die gestalteten Außenräume des Eingangsbereiches, des Atriums, der Böschung, des Parks und endet in einem naturnahen Bereich, der sich wie eine Klammer um das ganze Grundstück legt. 

Im Eingangsbereich bilden markante Beläge in linearer Ausführung, trockenwarme Pflanzgesellschaften in Kombination mit Kies, Schotter und Stein ein repräsentatives und einladendes Bild. Ein hochstämmiger Pinienwald formt ein Dach über dem Vorplatz und spendet Schatten.

Der Geländeversprung auf der rückwärtigen Seite des Atriums wird durch eine Treppenanlage mit Sitzstufen zum Pausenbereich für Mitarbeiter. Unter Steinhaufen entlang der begrünten Böschung finden auch Eidechsen einen Unterschlupf

Weitere Aufenthaltsräume für die Pause stehen den Mitarbeitern im Gartenbereich zur Verfügung: Bocciafeld, Tischtennisplatte und Sitzmöglichkeiten befinden sich zwischen unterschiedlichen Naturelementen, welche die Biodiversität fördern. Schmetterlingshecken und Totholzhecken dienen als Lebensraum für Insekten und Kleintiere. Lokal anfallendes Material wird ressourcenschonend eingesetzt und ist Teil des ökologischen Konzeptes. 

Streuobstwiesen mit hochstämmigen Obstbäumen gehören zu den am stärksten gefährdeten Biotopen Mitteleuropas. Aus diesem Grund wird der Bereich der Pausenflächen mit einheimischen Obstbäumen bepflanzt. Die Bauminseln werden durch blühende Wildblumenwiesen zusätzlich ökologisch aufgewertet.

Die Fahrbuchten der Mitarbeiterparkplätze werden mit Rasengittersteinen belegt und sind somit durchlässig für Regenwasser. Durch eine leichte Absenkung der Fahrbahn in Richtung der Parkplätze und der begrünten Versickerungsmulden wird das anfallende Regenwasser vor Ort abgeleitet und direkt versickert. In den Pflasterzwischenräumen und in den Versickerungsmulden können standortangepasste Pflanzen wachsen. 

Durch die Schaffung strukturreicher Lebensräume fördert LR Architekten gezielt eine hohe Biodiversität und bringt das moderne und umweltbewusste Firmenimage der Transnet BW GmbH bewusst zum Ausdruck.

STANDORT

  • Bruchsal

LEISTUNGSPHASEN

  • Tiefbau 6-8
  • Außenraum 1-8

AUFTRAGGEBER

  • TransnetBW GmbH

TYP

  • Landschaft

STATUS

  • in Ausführung

PROJEKTZEIT

  • 2019 - 2021

KONZEPT PLANUNG AUSFÜHRUNG

  • Lorenz Richardt Architekten PartGmbB

IN ZUSAMMENARBEIT MIT

  • FACT GmbH, Böblingen
  • Planungsgruppe Gestering | Knipping | Schone
  • Architekten | Generalplaner PartmbB