Haus auf der Alb

Aufgabe war die Erstellung eines Einfamilienhauses in einem neu erschlossenen Gebiet.
Die Hanglage und das direkt angrenzende Landschaftsschutzgebiet bilden den Rahmen für den Entwurf und wurden bei den Arbeiten besonders berücksichtigt.

Das Gebäude ist nach den Wünschen und in Zusammenarbeit mit den Bauherren individuell gestaltet und wurde nach den Plänen von LR Architekten erstellt.
Der Bauherrenschaft war eine schnelle Montage mit hoher Präzision bei der Fertigung wichtig. Diesem Anliegen wurde mit der Beauftragung einer Firma mit Vorfabrikation Rechnung getragen.

Um die Standsicherheit zu gewährleisten, war eine Gründung des Gebäudes bis auf den gewachsenen Fels notwendig. Hierfür wurden von einer Spezialfirma 6 Meter tiefe Brunnen gebaggert und anschließend mit Beton gefüllt.

Die Bauzeit für das Fundament, das Kellergeschoss und die Gebäudehülle betrug 5 Wochen vor Ort. Dank der Vorfertigung wurde in dieser Zeit das Gebäude inkl. Fassade und Dach montiert und alle Innenwände und – decken erstellt. Anschließend erfolgte der Innenausbau.

Die fein gegliederte Holzfassade ist eine Sonderanfertigung. Diese ist ebenfalls speziell entworfen und wurde zusammen mit den Holzständer-Aussenwänden auf die Baustelle geliefert.
Die Höhe des Erdgeschoss ist durch den Bebauungsplan vorgegeben.

Die innere Struktur reagiert auf die äußeren Gegebenheiten, einerseits auf die Straße und andererseits auf das Landschaftsschutzgebiet. Aus diesem Grund erfolgt eine vertikale Teilung des Hauses. Die öffentlichen Bereiche orientieren sich auf beiden Etagen zur Straße hin- Wohn- und Esszimmer befinden sich übereinander. Die Schlafzimmer für Eltern und Kinder sind dem Garten zugewandt.

Die räumliche Organisation der privaten und öffentlichen Bereiche ist ein wesentlicher Teil des Gesamtkonzeptes des Entwurfes.

Durch die Integration der Verkehrsflächen in den Wohnraum und die Öffnung der Räume im Obergeschoss bis zu der Dachschräge wird das Volumen des Gebäudes optimal ausgenutzt. Ver- und Entsorgungsschächte werden auf ein Minimum reduziert.
Diese kompakte Bauweise nutzt den umbauten Raum wirtschaftlich und reduziert die Wärmeverluste der Gebäudehülle. Das Gebäude entspricht dem KfW 55 Standard.

Das Projekt kombiniert eine schnelle und präzise Herstellung mit einem individuellen Entwurf. Die Hanglage mit den Ausblicken bildet hierzu den spannenden Kontext.

STANDORT

  • Landkreis Heidenheim

LEISTUNGSPHASEN

  • 1-8

FLÄCHE

  • 145 qm

AUFTRAGGEBER

  • privat

TYP

  • Neubau Einfamilienhaus

STATUS

  • abgeschlossen

PROJEKTZEIT

  • 2015 - 2016
  • 14 Monate
  • (Beauftragung Lorenz Richardt Architekten bis Einzug)

KONZEPT PLANUNG AUSFÜHRUNG

  • Lorenz Richardt Architekten PartGmbB